Juli 2020
blog

5 Dinge, die Sie wissen sollten, bevor Sie zum ersten Mal die IVF-Klinik besuchen

Versuchen Sie, seit geraumer Zeit schwanger zu werden und Ihre Bemühungen sind erfolglos? Einige Ihrer Bekannten raten Ihnen, nicht darüber nachzudenken, andere empfehlen Ihnen, mit Experten darüber zu sprechen. Wann ist der richtige Zeitpunkt, um eine Klinik für Reproduktionsmedizin aufzusuchen? Und was ist, wenn bei Ihnen alles normal ist und nur die Natur Zeit benötigt? Wir haben wichtige Fragen vorbereitet, die von Ihnen zunächst beantwortet werden und anschließend kann eine Entscheidung getroffen werden, ob es Zeit ist, einen ersten Besuchstermin in der IVF-Klinik zu vereinbaren.

Wie lange versuchen Sie schwanger zu werden?

Wenn eine Frau das 35. Lebensjahr noch nicht erreicht hat, sollte sie sich die Zeit nehmen, um mit ihrem Partner im Laufe eines Jahres auf natürlichem Wege schwanger zu werden. Nach dem 35. Lebensjahr verkürzt sich dieser Zeitraum aufgrund der fachlichen Meinung auf ein halbes Jahr. Anschließend ist es ratsam professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Haben Sie Ihren Frauenarzt hinsichtlich Ihrer Bemühungen um ein Kind befragt?

Es ist empfehlenswert, den behandelnden Gynäkologen über Ihre Bemühungen, um ein Kind, zu informieren. Der Arzt kann bei Problemen mit dem Menstruationszyklus helfen oder eine erste Untersuchung durchführen und einen Besuch in der Kinderwunschklinik empfehlen. Wenn Sie Ihrem behandelnden Gynäkologen jedoch nicht vertrauen oder nicht länger warten möchten, können Sie selbst eine Kinderwunschklinik aufsuchen. Sie benötigen keine Überweisung eines bestehenden Gynäkologen, um die Klinik aufzusuchen.

_5_dinge_die_sie_wissen_sollten_bevor_sie_zum_ersten_mal_die_ivf-klinik_besuchen.jpg

Wie steht es um Ihren Lebensstil?

Der Lebensstil hat maßgeblich auch einen Einfluss auf die Empfängnischancen. Stress, ob beruflich oder privat, stellt keine gute Basis dar. Sollten Sie eine Schwangerschaft planen, können Sie viel mehr tun, als übermäßigen Stress zu vermeiden und Ihren Körper auf das Baby vorzubereiten. Es ist mit Sicherheit keine überraschende Information, dass sowohl Männer als auch Frauen beim Alkoholkonsum vorsichtig sein müssen, wenn sie ihre Chancen auf eine Schwangerschaft erhöhen möchten. Bei Männern können größere Mengen Alkohol die Testosteronproduktion senken, Impotenz verursachen und die Anzahl der Spermien reduzieren. Bei Frauen kann übermäßiger Alkoholkonsum zu bestimmten Störungen des Eisprungs führen, was sich direkt auf ihre Empfängnisfähigkeit auswirkt. Selbst übermäßige Mengen an Koffein können eine Rolle bei der Unfruchtbarkeit spielen. Circa 500 mg pro Tag, was in etwa 5 Tassen Kaffee pro Tag entspricht, stellen eine relevante Menge dar. Halten Sie die empfohlene Menge von 200 bis 250 Milligramm pro Tag ein, um Ihre Chancen auf eine Schwangerschaft zu erhöhen.

Allgemein bekannt ist, dass Rauchen die Gesundheit schädigt, aber wussten Sie, dass es auch Ihre Fähigkeit schwanger zu werden beeinträchtigen kann? Das Rauchen kann bei Männern die Spermienproduktion verringern und Schäden in der DNA verursachen. Das Rauchen bei Frauen verringert die Eileiterfunktion und damit die prozentuale Chance, schwanger zu werden. Circa 3 Monate vor der geplanten Schwangerschaft sollte das Rauchen eingestellt werden. Die meisten werdenden Mütter möchten eine "perfekte Figur“ haben. Was für Sie ideal erscheint, ist jedoch möglicherweise nicht ideal für Ihre Fruchtbarkeit. Das Gewicht kann die hormonelle Regulation und den Eisprung beeinflussen. Daher ist es sicherlich vorteilhaft, Sport zu treiben, aber auch wieder nicht zu viel Sport zu treiben oder das Gewicht zu reduzieren.

Beeinflusst der Umstand der nicht erfolgreichen Schwangerschaftsversuche Ihr tägliches Leben?

Es besteht die Meinung, dass Schwangerschaftsprobleme oft vom Kopf herrühren. Das Paar denkt stetig darüber nach und macht sich Sorgen hinsichtlich der Situation. In manchen Fällen kann die Psychotherapie helfen, dass Experten das "Problem" lösen können. Das Paar verfügt über Ruhe in der Seele und denkt positiv. Die Vision und die Hoffnung sich denjenigen anzuvertrauen, die ihre Arbeit bestmöglich durchführen und nachweislich Ergebnisse erzielen, ist auf jeden Fall eine Beratung in der Kinderwunschklinik wert.

Besteht bei Ihnen kein Problem schwanger zu werden, aber Sie können das Baby nicht behalten?

Wenn Sie bereits schwanger geworden sind, aber leider eine Fehlgeburt oder eine bioschemische Schwangerschaft hatten, ist es auf jeden Fall ratsam, sich so schnell wie möglich an einen IVF-Klinikspezialisten zu wenden, um herauszufinden, ob Sie eine medizinische Veranlagung für Fehlgeburten haben, um in einem solchen Fall das Problem zu lösen.