Ich wurde schwanger:

Wann beginnt die Schwangerschaft?

Auch wenn es seltsam erscheinen mag, wird der Beginn der Schwangerschaft ab dem ersten Tag der letzten Periode gezählt. Die Befruchtung der Eizelle und ihre Einnistung in die Gebärmutterschleimhaut finden bis zu zwei oder drei Wochen nach dem ersten Tag des Zyklus statt. Warum bezeichnet sich eine Frau also schon vor dem Geschlechtsverkehr als schwanger? Das liegt daran, dass der erste Tag des Menstruationszyklus der Beginn des Fortpflanzungszyklus der Frau ist. In den ersten zwei Wochen reift eine Eizelle heran, die dann befruchtet werden kann.

Was bedeutet die medizinische Bezeichnung der Schwangerschaftswoche?

Damit sich Ärzte schnell im Stadium der Schwangerschaft orientieren können, haben sie sich eine einheitliche Bezeichnung für die Schwangerschaftswoche ausgedacht, z. B. 15 + 3. Die erste Zahl gibt die Anzahl der vollendeten Schwangerschaftswochen an, die zweite die Anzahl der Tage nach den vollendeten Wochen. Die Bezeichnung 15 + 3 benennt die 15. Schwangerschaftswoche plus 3 Tage.

Berechnung der Schwangerschaftswoche und Berechnung des Geburtstermins

Eine Schwangerschaft dauert durchschnittlich 280 Tage, d. h. 9 Kalendermonate oder 40 Wochen.

Wir unterteilen die Schwangerschaft weiter in 3 Trimester:

  • 1. Trimester von der Empfängnis bis 12 + 6 (d. h. bis zum Ende der 13. Schwangerschaftswoche)
  • 2. Trimester von 13 + 0 bis 27 + 6 (d. h. vor dem Ende der 28. Schwangerschaftswoche)
  • 3. Trimenon von 28 + 0 bis zur Entbindung

Bei der Berechnung der Schwangerschaftswoche orientieren wir uns in der Regel am Tag der letzten Regelblutung. Das voraussichtliche Datum wird vom Arzt erst bei der Ultraschalluntersuchung im ersten Trimester bestätigt. Dabei handelt es sich jedoch um einen geschätzten Geburtstermin, der nur ein Richtwert ist. In den meisten Fällen findet die Geburt in einem Bereich von bis zu 2 Wochen vor und 2 Wochen nach dem errechneten Geburtstermin statt (d. h. von 38 + 0 bis 42 + 0).

Es gibt auch andere Methoden zur Berechnung des Schwangerschaftsstadiums oder des Geburtstermins, wie den Tag der Empfängnis oder den Tag der ersten Bewegungen des Babys. Diese Methoden sind jedoch nicht sehr genau.

Eine rasche und effektive Methode zur Berechnung des Geburtstermins anhand des letzten Tages der Menstruation ist die Naegele-Regel. Die Regel funktioniert wie folgt:

Addieren Sie 7 Tage zum Datum der letzten Periode und ziehen Sie 3 Monate ab = das Ergebnis ist der ungefähre Geburtstermin (das Jahr muss angepasst werden).

Was kann ich während der Schwangerschaft erwarten?

Wenn Sie nicht wissen, ob Ihre Schwangerschaftssymptome normal sind und Sie gerne wissen möchten, was Sie erwartet, können Sie unseren Schwangerschaftsrechner benutzen, der Sie Schritt für Schritt durch den Verlauf Ihrer Schwangerschaft führt.

Kontaktaufnahme

Ob Sie bereit sind, Ihren ersten Besuch in unserer Klinik zu planen oder nur Fragen haben -
füllen Sie bitte das folgende Formular aus. Wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden.